Manna, Schweizer Vereinigung, Hilfswerk, Brasilien, Familienhilfe, Jugendhilfe, Nothilfe, Südamerika
Sauberes Wasser für die Xavante- und Bororo-Indianer

Sauberes Wasser für die Xavante- und Bororo-Indianer
Bruder Alois baute bereits 200 Brunnen mit sauberem Wasser für die Indianer und für die Mission.

Hilfe für die Strassenkinder im Amazonas

Hilfe für die Strassenkinder im Amazonas
Pater Marcelo Bertolusso, sel. gab vielen Strassenkindern durch Ausbildung in seinen Werkstätten ein wertvolles Leben.

Überlebenshilfe im Lepradorf

Überlebenshilfe im Lepradorf
Padre Lodovico Crimella sel. gab 1600 Leprosen eine Heimat. Nachfolger arbeiten intensiv weiter.

Menschenwürdiges Leben für ehemalige Sklaven

Menschenwürdiges Leben für ehemalige Sklaven
Genossenschaften, wie Schreinerei, Bäckerei, Landbau und Wasserverkauf helfen den ehemaligen Sklaven zu überleben.

Nothilfe in der 6 Millionenstadt Rio de Janeiro

Nothilfe in der 6 Millionenstadt Rio de Janeiro
Bischof Dr. Karl Romer betreut zusammen mit vielen Freiwilligen tausende Strassenkinder in Rio.

Aufbau von landwirtschaftlichen Genossenschaften

Aufbau von landwirtschaftlichen Genossenschaften
Raimunda-Maria Pereira, Tochter von Sklaven, gründet landwirschaftliche Genossenschaften «Magnificat», um das Elend der Campesinos zu bekämpfen.

Basishilfe für die Urindianer im Dorf Maturuca

Basishilfe für die Urindianer im Dorf Maturuca
Padre Giorgio dal Ben entwickelt eine engere Verbindung zwischen 57 Dörfern der Indianerstämme Makuxi, Ingarico, Taurepang und Yanomami.

Schutz der noch im Naturzustand lebenden Indianervölker

Schutz der noch im Naturzustand lebenden Indianervölker
Pater Norbert hilft seit 43 Jahren den geflüchteten Indianervölkern am Rio Negro.


 

© Manna · Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien · Familien und Jugendhilfe

 

Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien Familien und Jugendhilfe