Manna, Schweizer Vereinigung, Hilfswerk, Brasilien, Familienhilfe, Jugendhilfe, Nothilfe, Südamerika

Menschenwürdiges Leben für ehemalige Sklaven

Ginetta Calliari

Ginetta Calliari sel. hat mit ihren Helferinnen aus dem Sklavendorf Bairro do Carmo eine menschenwürdige Situation mit neuer Schule aufgebaut. Ihre Nachfolgerinnen arbeiten intensiv weiter.

Menschenwürdiges Leben für ehemalige Sklaven

Ein Knabe wird zum Wasserverkauf ins Dorf geschickt.

 

1980 wurden am Rande der Millionenstadt Sao Paulo 670 Sklaven von Fokolare-Mädchen gefunden. Schwarze Menschen, die vor 200 Jahren aus Senegal als Sklaven importiert wurden und bis heute als «Verachtete» unter schrecklichen Bedingungen lebten. Die Focolare-Mädchen begannen sich den Kindern anzunehmen, eröffneten eine sehr einfache Schule und betreuten die im Elend lebenden Erwachsenen. Sie eröffneten durch MANNA eine Brotbackschule und verkauften das Brot. Die Männer erlernten handwerkliche Fähigkeiten und erhielten dadurch Arbeit bei reichen Menschen in der Umgebung. Eine neue Zeit der Menschenwürde begann für diese Schwarzafrikaner und ihre Nachkommen.

Genossenschaften, wie Schreinerei, Bäckerei, Landbau und Wasserverkauf helfen den ehemaligen Sklaven zu überleben.

Helfen Sie mit Ihrer Spende
Zurück zur Werkübersicht

 

© Manna · Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien · Familien und Jugendhilfe


Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien Familien und Jugendhilfe