Manna, Schweizer Vereinigung, Hilfswerk, Brasilien, Familienhilfe, Jugendhilfe, Nothilfe, Südamerika

Nothilfe in der 6 Millionenstadt Rio de Janeiro

Bischof Dr. Karl Romer

Bischof Dr. Karl Romer betreut zusammen mit vielen Freiwilligen 13'000 Aids-Kranke, Aids-Sterbehäuser, Schulen, Berufslehren und Priesterseminare.

Nothilfe in der 6 Millionenstadt Rio de Janeiro

In 8 Auffangstationen wie dieser werden tausende junger Leute über Ausbildung, Drogen, Prostitution und Aids informiert.

 

Hunderte Mitarbeiter, Freunde, Soldaten, Seminaristen des Priesterseminars von Bischof Karl Josef, zusammen mit den Schwestern von Mutter Teresa von Kalkutta, sie lindern die Not vieler Mädchen, Knaben, Jugendlicher und von Vätern und Müttern.

Doch wie soll geholfen werden können, wenn den Helfern nicht ein minimaler Lebensunterhalt geboten werden kann? Ohne Entlöhnung können die vielen Helfer nicht weiter arbeiten für die vielen Aufgaben in der Erzdiözese von Rio de Janeiro. Lohn für einen Helfer: Fr. 500.– bis 700.– pro Monat.

Helfen Sie mit Ihrer Spende
Zurück zur Werkübersicht

 

© Manna · Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien · Familien und Jugendhilfe


Schweizer Vereinigung Hilfswerk Brasilien Familien und Jugendhilfe